Von der Wäscheleine zum Wärmepumpentrockner – Test 2018

Von der Wäscheleine zum Wärmepumpentrockner – Test 2018

trockner-Modelle-2018-im-TestEines der wichtigsten Haushaltsgeräte ist neben der Waschmaschine eindeutig der Wäschetrockner. Durch warme Luft werden die Textilien erhitzt, sodass die Feuchtigkeit kondensiert und die Textilien somit trocknen.  Trockner findet man in immer mehr Haushalte. Früher war dies jedoch nicht so, denn ohne diese Technologie mussten die Menschen die Wäsche auf einer Wäscheleine trocknen. Dies hat den Nachteil, dass man wetterabhängig ist und immer drauf hoffen muss, dass zumindest die Luft trocken ist, sodass die Klamotten schnell trocknen können. Das Angebot na Wäschetrockner ist Vielfältig und jedes Jahr kommen immer neue Modelle hinzu. Da wir es ziemlich schwer, sich zu entscheiden welchen Trockner man kaufen soll. Für einen solchen Fall ist ein Wäschetrockner Ratgeber das ideale Werkzeug. Unsere Empfehlung: www.waeschetrocknerverkauf.de. Dort werden sowohl Eigenschaften, als auch die Funktionen näher erklärt und Testsieger von Stiftung Warentest und weiteren Instituten vorgestellt.

Wieso der Testsieger der Stiftung Warentest so besonders ist

Das Besondere an den Testergebnissen der Stiftung Warentest ist, dass es ein unabhängiges Testinstitut ist und damit die Wäschetrockner neutral und fair bewertet werden. Darum vertrauen auch so viele Menschen auf die Bewertung des Testmagazins „Test“. Im Test werden die Trockner ganz besonders kritisch analysiert, denn es sind immerhin die Verbraucher die geschützt werden.

Durch die ständige Kontrolle und immer wiederkehrenden Wäschetrockner Tests  werden die Hersteller gezwungen sich um bessere Modelle zu kümmern. Alle versuchen, dass ihr Gerät im Wäschetrockner Test am besten abschneidet und damit als Testsieger gekrönt wird. Ein Testsieger bedeutet gleichzeitig mehr verkaufte Trockner.

ETM-Testmagazin und Öko-Test

Neben der Stiftung Warentest gibt es weitere renommierte Testmagazine die hochgeschätzt sind. Dazu zählen der Öko-Test und das ETM-Testmagazin. Auf gleicher Weise testen Sie Trockner, wobei die Verfahren sich etwas unterscheiden können. Umweltbewusste Menschen bevorzugen dann vielleicht den Ökotest, wogegen sparsame sich auf die Testberichte des Warentests stürzen.

Die richtige Wahl treffen – Wäschetrockner kaufen

Auf dem Markt gibt es insgesamt vier verschiedene Trocknertypen. Dazu zählen der Ablufttrockner, der Kondenstrockner, Wärmepumpentrockner und zuletzt der Waschtrockner.

  • Der Ablufttrockner ist wohl die älteste Art von Trocknern. Er arbeitet mit einem Abluftschlauch über ein Abluftsystem, dass durch die Wand nach außen gelenkt wird. In letzten Jahren konnten sogar die Ablufttrocknermodelle Testsieger Platzierungen erreichen. Zwar verbraucht dieses Modell etwas, jedoch sind diese im Gegensatz zu dem Kondensationstrockner noch etwas sparsamer.
  • Kondenstrockner arbeiten dagegen ohne Abluftsysteme und sorgen für umleitende warme Luft dafür, dass die Feuchtigkeit aus den Textilien entweicht und in einen integrierten Behälter aufgefangen wird. Es gibt auch Systeme, wo die Feuchtigkeit ins Abwassersystem geleitet wird.
  • Beim Wärmepumpentrockner handelt es sich wohl um das sparsamste Gerät unter den Trocknern. Nicht selten haben die Geräte eine Energieeffizienzklasse von A+++ und bieten angepasste Trocknerprogramme. In den letzten Trockner Tests der Stiftungen waren diese Modelle immer auf den forderten Siegerplätzen. Grund genug für Millionen von Haushalte sich ein solches Gerät anzuschaffen.

Last but not least ist der Waschtrockner eine Alternative. Dabei handelt es sich eigentlich um zwei Geräte in einem. Zum einen ist es eine Waschmaschine und zum anderen ist es ein Wäschetrockner. Eine solche Maschine wurde entwickelt um Platz zu sparen und andererseits den Aufwand für zwei Geräte. Problem beim Waschtrockner, sie brauchen meist doppelt so lange, als wenn man zwei Geräte einzeln laufen lassen würde. Das kann sogar bis zu sechs Stunden sein und das nur für einen Wasch- und Trocknungszyklus.

Welcher Wäschetrockner-Typ ist nun der beste?

trockner im vergleichJeder kennt seinen eigenen Haushalt am besten. Welcher Wäschetrockner da am sinnvollsten ist, kann jeder darum selbst am besten beantworten. Wir haben gezeigt, dass jedes Modell seine eigenen Vor- und Nachteile hat. Der Preis selbst ist kein Ausschlusskriterium, da auch ältere Trockner noch beste Eigenschaften aufweisen und effizient arbeiten. Zumal sind diese älteren Wäschetrockner um weites günstiger als die neueren. Wärmepumpentrockner kosten nicht selten das Dreifache.

Wer nun den besten Wäschetrockner sucht, sollte sich die Anschaffungskosten genauer anschauen. Natürlich lohnt sich der Wärmepumpentrockner am meisten, jedoch können Haushalte die den Trockner nur selten einsetzen auch auf die anderen Modelle ausweichen. Der Kauf eines Trockners kann sich zur Herausforderung entwickeln, weswegen Testberichte und Testergebnisse von online Portalen und Magazinen unbedingt mit einbezogen werden sollten.

Frontlader oder Toplader kaufen?

Neben den vielen Modellen gibt es zwei Varianten der Trockner. Zum einen den Frontlader, den man von vorne beladen kann und zum anderen den Toplader den man von oben bedienen kann. Der Toplader ist speziell für Haushalte, die ohnehin Platz sparen müssen und sich diese Alternative bestens eignet.

Neben dem Beladungssystem ist auch die Trommelgröße des Trockners entscheidend. Kleine Haushalte können demnach einen Trockner mit kleinem Fassungsvermögen aussuchen, wogegen größere Familien eher auf solche mit großer Kapazität zugreifen sollten. Außerdem ist natürlich die Energieeffizienzklasse ein bedeutender Faktor für viele. Wer sparen möchte, der sollte diesen Wert besonders gut betrachten.

Unser Ratgeber soll Ihnen dabei helfen den richtigen Wäschetrockner zu finden. Damit Sie das beste Modell kaufen können, ist ein solcher Ratgeber von hoher Wichtigkeit. Wir hoffen wir konnten Ihnen bei der Suche nach einem eigenem Trockner helfen.